News

Jetman fliegt erstmals in Asien

Jetman fliegt erstmals in Asien

06/11/2013

Tokio, 6. November 2013. Yves «Jetman» Rossy ist erstmals in Asien geflogen und hat für diese historische Meisterleistung den berühmten Fudschijama in Japan als Kulisse ausgesucht.

Mit seinem auf dem Rücken befestigten Düsenflügel aus Karbon-Kevlar® zeichnete Yves Rossy mit beinahe 300 km/h sensationelle Figuren an den Himmel und genoss die einzigartige Vogelperspektive auf den berühmten verschneiten Krater, den die meisten nur vom Boden aus, am Fernseher oder auf Fotografien bewundern können.
 
So lautet der Kommentar von Jetman: «Ich habe davon geträumt, hier zu fliegen. Alles ist so anders, wenn man mit einem Flügel auf dem Rücken frei durch die Luft düst, anstatt als Linienpilot in einem Cockpit eingepfercht zu sein. Es fällt mir schwer, meine Gefühle zu beschreiben. Es ist fabelhaft, eine echte spirituelle Erfahrung. Ich bin überglücklich, dass ich diesen grandiosen Moment erleben durfte, und ich hoffe, die nächste Pioniergeneration motiviert zu haben, damit sie anderes ausprobiert und ihre Träume verwirklicht … auch wenn sie unmöglich scheinen.»
 
Kürzlich tourte das Breitling Jet Team durch Japan, und Breitling – der privilegierte Partner der Aeronautik – schätzt sich glücklich, diese Meisterleistung zu unterstützen, die zu weiteren Events gehören im Rahmen des 150-Jahr-Jubiläums der diplomatischen Beziehungen zwischen der Schweiz und Japan.