Breitling kündigt neue Partnerschaft mit Six Nations Rugby an

Kurz vor dem Saisonstart am 5. Februar hat Breitling eine dreijährige Partnerschaft mit Six Nations Rugby angekündigt, im Zuge derer die Schweizer Luxusuhrenmarke zum Official Timing Partner der Guinness Six Nations, Women’s Six Nations, der Autumn Nations Series und der Freundschaftsspiele im Vorfeld der RWC 2023 wird.

Breitling ist jetzt Official Timing Partner von Six Nations Rugby – eine Partnerschaft, die sich erstmals auch auf die Rugby-Meisterschaft der Frauen erstreckt.  Guinness Six Nations, das wichtigste Turnier in der Welt des Rugby, ist berühmt für seine mitreissenden Matches zwischen den teilnehmenden Nationalmannschaften aus England, Irland, Schottland, Frankreich, Italien und Wales. Den Meistertitel hält aktuell das walisische Team.

«Unsere Zeitmesser inspirieren zu Spitzenleistungen, indem sie Menschen dazu befähigen, mit Selbstvertrauen ihrer Leidenschaft nachzugehen», sagt Georges Kern, CEO von Breitling. «Im Rugby steckt eine furchtlose No-Limits-Geisteshaltung, für die Breitling Uhren der ideale Begleiter sind.»

Doch es ist nicht nur ihre Einstellung, die Breitling und Six Nations verbindet – die frisch gebackenen Partner haben noch weitere Gemeinsamkeiten: Beide streben in ihrem Handeln nach Exzellenz und setzen dabei auf Teamarbeit, Inklusion, Integrität und Kreativität. Gemeinsam ist ihnen auch ihre traditionsreiche Geschichte:  Breitling wurde 1884 gegründet, während Six Nations Rugby seine Wurzeln bis ins Jahr 1883 zurückverfolgen kann.

Die diesjährige Saison beginnt mit der Guinness Six Nations Championship vom 5. Februar bis zum 19. März. Im Anschluss treten die besten Spielerinnen Europas vom 26. März bis zum 30. April beim Women’s Six Nations Turnier gegeneinander an.

Im Rahmen seines verstärkten Engagements in diesem Sport hat Breitling vor Kurzem neue Squad-Mitglieder aus allen sechs Rugby-Nationen verpflichtet: Kyle Sinckler aus England, Stuart Hogg aus Schottland, George North aus Wales, Conor Murray aus Irland sowie die Ex-Rugbyspieler Vincent Clerc aus Frankreich und Martín Castrogiovanni aus Italien. Auch der frühere Kapitän der walisischen Rugby-Nationalmannschaft und jetzige Sportmoderator Sam Warburton wird sich der Breitling Squad anschliessen.

Der Uhrenhersteller wird auch bei der Autumn Nations Series im Oktober dabei sein, wenn die sechs europäischen Mannschaften Rugby-Teams aus aller Welt, etwa aus Neuseeland, Südafrika, Argentinien und Japan, empfangen.

«Die Partnerschaft zwischen Breitling und Six Nations Rugby ist ungeheuer aufregend und spannend für alle Beteiligten», meint Ben Morell, CEO von Six Nations Rugby. «So etwas gab es noch nie – ein Official Timing Partner, der auch das Frauen-Rugby unterstützt und eine umfassende neue Partnerschaft, die sich auf alle jährlichen Six Nations Turniere erstreckt. Den Nationalverbänden gebührt grosse Anerkennung für die Veranstaltung dieser Turniere, und Breitling für das Engagement und die Leidenschaft, die der Hersteller mit in diese Partnerschaft bringt.»

Breitling freut sich darauf, durch die Zusammenarbeit mit Six Nations Rugby, seinen Verbänden, Fans und den lokalen Gemeinschaften, ein Teil der Geschichte dieses Sports zu werden. Der diesjährige Auftakt ist ohne Zweifel der Beginn einer grossartigen Spielsaison und einer aufregenden neuen Partnerschaft.